IXS Cup #2 – Ilmenau 15.-17. Juni 2007 – Rückblick

IXS Cup #2 in Ilmenau
15. – 17. Juni 2007

Einiges Los im Zielbereich

Soulrider Base im Expobereich
Einige Soulrider haben sich auf den Weg in den fernen Osten gemacht, um im Fichtenslalomland beim IXS Cup #2 in Ilmenau aufzuschlagen …

Wir waren erst Freitag abend gegen 20 Uhr in Ilmenau angekommen und hatten noch schnell den Pavillon neben Jü´s Alutech Truppe aufgebaut.

Danach ging es noch in ein Lokal zum Abendessen. Dort empfing uns Stieven, der schon Freitags das Training fahren konnte, mit ersten News von der Strecke.

Der Samstag Morgen begann für Kitti, Jan, Karsten, Stieven und mich früh, da wir um 8 Uhr auf der Strecke sein wollten , um zu trainieren.

Die Nacht über hatte es geregnet und dementsprechend waren die Bedingungen. Nach dem aber 3-4 Trainingsrunden gefahren werden konnten, war die Strecke auch schon wieder etwas abgetrocknet und nicht mehr so matschig.  Jedoch musst man schon in den hängenden Kurven mit Wurzelpassagen aufpassen, das man sich nicht mault.


Jü in Colors am Drop

Karsten an "seinem" Drop
Der Seeding Run stand an und die Strecke trocknete immer mehr ab. Kartsen, der sein erstes Rennen bestreitete fuhr direkt vor mir los. Sein Lauf lief ganz gut bis er an dem Holzdrop stürzte und ich dann an ihm vorbei zog. Im Ziel angekommen waren wir beide froh, den Run mehr oder weniger zufrieden beenden zu können.

Stieven fuhr im Seeding Run eine super Zeit und somit den 2. Platz in der Free Masters Class ein.

Respekt!!


Wladi auf abwegen?

Jan im Grünen
Wladi entnahm im Anlieger nach dem Bombenkrater Erdproben und wurde mit   Grasbüscheln am Helm getarnt auf der Strecke gesehen… Jörn konnte auch nicht vom Waldboden lassen und ließ auch dort Zeit liegen.

Jan hat sich auch einmal gepurzelt, Filter Airlines ist diesemal ohne Sturz durchgekommen und hat dementsprechend eine gute Zeit einfahren können.

Relaxt wurde dann abends am Pavillon mit Bier und  vegetarischem Grillgut, aber auch die Fleischfresser wurden mit thüringer Würsten bedient …

Am  Sonntag sollte die Sonne lachen.  Bestes Wetter war angesagt.  Das Rennen in der Free Masters Class begann für die Soulrider mit Karsten, der diesmal sturzfrei ins Ziel kam und seinem persönlichen Ziel bei seinem ersten DH Rennen nicht letzter zu werden, gerecht wurde… 43. Platz Glückwunsch!

Ich hatte diesmal mal wieder zuviel riskiert und bin im Anlieger gecrasht.Nix passiert ausser Zeit verloren und somit nur nen Platz im Mittelfeld bekommen, Platz 30.

Dafür war Stieven aber umso erfolgreicher und fuhr nach seinem tollen Seeding Run einen super 4. Platz im Rennlauf ein. Glückwunsch!! 


Stieven im Anflug zum 4. Platz
Unser neues Mitglied, Jörn (Bild rechts) fuhr in seiner Klasse Free Junior auf den 16. Platz und war zufrieden. 

Jan fuhr diesmal auch ohne Sturz durch das Ziel und wurde 119. in der Free Men Klasse

Wladi fuhr auf einen guten 41. Platz in der konkurenzstarken Free Men Klasse.

wurde 24. in der Masters Lizenz.

Jannik aka "Filter Airlines" flog auf Platz 16 in der Deutschen Meisterschaft.

Andreas "The Killer" [a.d.R. – "208"] Dotzauer konnte wegen techn. Defekt leider nicht antreten. 

Allen Glückwunsch zu ihren Platzierungen und gut das alle heile runter kamen!!

Hier unsere Ergebnisse:

Platz
Name
Klasse
Verein
Seeding (Platz)
Finale
1
Thomas Schmidt
Free Masters
RSV 2002 Eisenach
3:55,20
2:18,69
4
Steiven Harmening
Free Masters
Soulrider e.V.
2:29,31 (2)
2:22,13
30
Holger Burnikel
Free Masters
Soulrider e.V.
2:41,82 (21)
2:39,63
47
Karsten Braun
Free Masters
Soulrider e.V.
3:19,98 (45)
3:07,14
 
 
 
 
 
 
1
Tilmann Hermann
Free Junior
Downhill Berlin e.V.
2:21,70
2:13,24
16
Jörn Hessen
Free Junior
Soulrider e.V.
2:58,12 (42)
2:31,63
 
 
 
 
 
 
1
Hermes Schade
Free Men
OZ Sports e.V.
2:24,41
2:07,67
41
Wladimir Matweew
Free Men
Soulrider e.V.
2:50,31
2:26,16
119
Jan Schäfer
Free Men
Soulrider e.V.
3:13,67 (124)
2:57,00
 
 
 
 
 
 
1
Markus Bast
Lizenz Masters
RSC Rheinbach
2:14,06
2:05,49
24
Jürgen Schlender
Lizenz Masters
Soulrider e.V.
2:50,45 (23)
2:35,50
 
 
 
 
 
 
1
Marcus Klausmann
Elite
 
2:04,49
1:54,53
22
Janik Filter
Elite
Soulrider e.V.
2:12,39 (23)
2:06,20

Bleibt nur noch zu erwähnen das Markus Klausmann und Antje Kramer alte und neue Deutsche Meister im Downhill sind. Auch hierzu Glückwunsch!

Insgesamt wie immer ein schönes Race Weekend [a.d.R. – Rennwochenende :D].

Alle Mann und Frau heil zurück aus Ilmenau. Super Wetter am Sonntag, eine nette Pension, tolle Strecke und viel Spaß gehabt.

Danke auch an Kitti für die vielen tollen Bilder


Beitrag veröffentlicht

in

von

Kommentare

Schreibe einen Kommentar