Schnupperwochenende 2008 – Rückblick


Schnupper WE & VM 4X

Am Wochenende waren wir in Winterberg, um an unserem Schnupperwochenende interessierten Leuten unseern Sport näher zubringen.

Zeitgleich haben wir am Abend des Samstag unsere interne 4X Meister ausgefahren.
 
Hier nun der ganze Report von unseren, schon kult verdächtigem, Schnupperwochenende…

Freitag, 13. Juni 2008

ca. 20:00 Uhr

Um einem morgendlichen Stress aus den Weg zu gehen hat es sich eingebürgert unseren Bus einen Tag zuvor zu laden. Auch dieses mal eine Herausforderung. Der Cube konnte zu Hause bleiben dich mussten mehr Bikes hinein.

Ich hatte den eigentlichen Treffpunkt verpasst und bracht mein Bike zu Trixa, der mir schon ankündigte, dass es verdammt eng werden würde. 22 Bikes sollten in unseren Sprinter. Nach kurzer Begutachtung musste ich feststellen, dass Felix das packen des Busses verlernt hatte. Glücklicherweise war Schmeidi und Philipp noch anwesend und so wurde im Zeitraffer der Bus neu gepackt. Alles drin und randvoll.

Samstag, 14. Juni 2008

07:00 Uhr

Am frühen Morgen des SA war für unsere Gruppe inkl. den Schnuppern Treffen beim Jeromé in SB. Es wurde noch Kaffee und Baguette für die Fahrt gekauft und auf ging es. Dank Trixa‘s tollem Packplan wusste auch jeder wo er seinen Platz im Auto fand…

ca. 20min später

Phil und Anna machen einen kurzen Zwischenstop und kommen mich und mein Gepäck abholen. Danke für lecker Baguette. Die Fahrt läuft gut und von Mainz bis Wetterau findet sich der Konvoi zusammen…

So um 11:00 Uhr

Ich denke das dürfte unser Ankunftszeit gewesen sein. Wir treffen uns auf unserem Stammplatz und jeder ist schon recht heiss aufs biken. Bei der wieder großen Anzahl an neuen Gesichtern muss ich erstmal den Überblick behalten und zwischen bekannt und unbekannt sortieren.
Bevor es für die Schnupperer auf die Tracks ging wurde noch fehlende Protection und Bikes geliehen. Mit Unterstützung einiger Soulrider wurde dann der Park erkundet und auf die einzelnen Strecken näher eingegangen. Schon nach der zweiten Abfahrt konnte man das Adrenalin in den unerfahrenen Gesichtern sehen.

So gegen Mittag…

Jetzt hat es uns erwischt. Aus der Traum des sonnigen Wochenendes. Zeitgleich mit der Ankunft von Eric kommt auch eine dicke Regenwolke mit. Ergebnis war ein Dauerregen von zwei, drei Stunden. Erst wurde die Zeit als Mittagspause genutzt, aber nach nicht aufhörendem Regen, sattelten auch die Schnupperer wieder ihr Bike. Mutig und auch ohne größeren Sturz ging es am Nachmittag sogar auf den Downhill Kurs.

VEREINSMEISTERSCHAFT 4X

Das erste mal in unserer Geschichte der Vereinsmeisterschaften nutzen wir hierfür keine Rennen um die Sieger zu ermitteln. Der Kurs in WiBe ist perfekt und für jeden zu bewältigen. Leider schafften wir es nur vier Klassen aufzustellen. So gab es Titel bei den Frauen, Junioren, Herren und Masters. Die Rennen verliefen alle gut und manchmal doch nicht wie erwartet (ähnlich der Spiel der EM ;)). Am Ende konnte sich folgende Leute mit Ruhm und Ehre schmücken.

—–

Frauen:
Anna-Maria Gröbel

Junioren:
Sebastian Becker
Philipp Schwed
Tobias Lay

Männers:
Thomas Schmid
Eric Pfeifenberger
Felix Reusch

Masters:

Ralph Tonak
Patrick Hoeffel
Jatta Gerog-Cölestin

—–

nach 18:00 Uhr

Die Vereinsmeister waren ausgefahren und der Bus endlich wieder geladen. Der Konvoi zog ab Richtung Jugendherberge Winterberg. Ich weiss nicht wann ich dass letzte Mal in so einer Herberge war, super, lustig, günstig, mit Frühstück und Trockenraum.
Wie so oft hatten wir für 20:30 Uhr noch den Nebenraum im Nudelhaus reserviert. Die Speisekarte und die Käsereibe sind bestens bekannt und so konnte auch nicht schief gehen. Bei einem Feierabendbier klingt der Tag aus…

Sonntag, 15. Juni 2008

08:30 Uhr

Der Wecker klingelt im Gegensatz zu Events bei einer angemessenen Zeit. Wir freuen uns alle auf ein inkl. Frühstück und sind von der Auswahl in der Herberge überrascht. Danach ist gleich die Räumung der Zimmer angesagt und nach kurzer Schlüsselverwirrung kann die Fahrt in den Bikepark los gehen.

10:00 Uhr

Das Wetter ist heute wieder besser und die Strecken wieder trockener. Nachdem wir gestern unsere Schnupperer eingewiesen hatten, stand heute freies Fahren auf den Plan. Super das sich gestern schon Gruppen mit gleicher Leistung zusammengeschlossen haben und so niemand allein auf der Strecke war. Wir profitierten von der „Wheels of Speed“ Veranstaltung in Willingen und hatten auch freie Fahrt am Lift. Weiss nicht wie viele Abfahrten unser Fabio geschafft hat aber es waren wohl einige mehr als am Dirtmasters.

FAZIT: Ich bin der Meinung, dass auch in diesem Jahr unser Schnupper Wochenende ein voller Erfolg war. Wir haben unseren Sport auf kleiner Ebene gepusht und den Virus des Bergabfahrens weiter verbreitet.
Die Einführung der Schnupperer an unseren Sport hat besser funktioniert den je. Hier nochmals ein fettes DANKE an alle die hier so gut mitgeholfen haben. War mal wieder ein super Wochenende im Kreise der Soulrider + X .

Ride more, Mr. O


Schreibe einen Kommentar