Soulrider beim UCI-DH Worldcup in Lenzerheide

Soulrider beim UCI-DH Worldcup in Lenzerheide

Wie der ein oder andere bestimmt schon mitbekommen hat, waren mit Dominik Jost und Rudler Sven Beckers wieder zwei Soulrider beim Worldcup unterwegs.

 

Diesmal ging es auf die von Steve Peat neu designte Strecke nach Lenzerheide. Wetter und Strecke waren Top, insgesamt ein spannendes Race. Anbei gibts noch eine kurze Zusammenfassung von Sven über das durchaus gelungene Wochenende:

2

Hi Leute,
nach der deutschen Meisterschaft in Todtnau ging es für in die Schweiz nach Lenzerheide zum World Cup. Leider schafften wir es erst Mittwoch abends anzukommen und konnten so leider keinen Trackwalk mehr machen,
weshalb wir uns dazu entschieden Donnerstag morgens so früh wie möglich an der Strecke zu sein um alle Linien ausfindig zu machen. Dies gestaltete sich glücklicherweise recht einfach, da größten Teils „nur“
Bikeparkstrecke involviert war. Welche trotz ihrer hohen Geschwindigkeiten und rutschigen Kurven keine leichte Aufgabe war! Als Schlüsselstellen kennzeichnete sich ganz klar das erste Steinfeld, welches aussah
wie ein Haufen voller Steine, die kaum hätten schlimmer liegen können, kreuz und quer! Bei 30 Grad und Sonnenschein hatten wir einen super Trainingstag, den wir an einem gemütlichen Badesee mitten in den Bergen ausklingen ließen.
Geschwindigkeiten von bis zu 60 km/h erforderten 100%ige Konzentration, welche ich in meinem Qualifikationslauf leider nicht an den Tag legen konnte. Unsaubere Linien
und zwei Steher wurden mir zum Verhängnis und schoben mich leider nur auf Platz 39. Damit habe ich die Quali der 30 Schnellsten leider nicht geschafft und konnte Samstags nur zuschauen, was trotzdem interessant war!
Auch aus Lenzerheide konnte ich wieder einiges an Erfahrung mit nach Hause nehmen!
Jetzt ist erst einmal Pause angesagt bis es wieder nach Spicak für den IXS EDC geht!

Greetz
Sven 1

, , ,