Roadtrip 2011


Roadtrip I. 2011
                      09.-15. April Finale Ligure/San Remo/Barr

2007 Whistler, 2008 Alps, 2009 Skandinavien… was kommt als logische Konsequenz.. Italia.  Viks Train stopte Samstag noch im Bikepark Monte Tamaro  währen Sandiii, Levi und ich noch ein Luxuswochenende am Lago Maggiore genossen welches uns auf den Lowbuget Biketrip vorbereiten sollte. Die Wettervorhersage war top insofern freuten wir uns alls auf Bike&Beach.


Die unmengen von Trails in Finale wollten gepeitscht werden und San Remo war auch deutlich im Kalender vermerkt. Wenn das mal keine Vorbereitung fürs Season Opening Rennen in Barr sein sollte.

Samstags abends traffen wir dann in Finale zusammen. Janik Filter, Lorenz, Philipp Braun, Niggl (Hangaround),  Sandiii, Levi, Myself und die Rudler, Viktor, Moritz, Pascal und Jonas. Philipp G und Marius tauchen dann am We auch noch auf. Die Bude war zwischen den zwei ansehbaren Viertel, Altstadt und Stand. Funktional, sauber günstig sag ich mal.  

Via www.finalefreeride.net gings dann gleich Sonntags auf die Trails. Sehr lecker, kaiser wetter und schöne trails, danach geschilltes shuttleln ohne gedränge. In der Mittagspause pasta und weiter gehts. Kann man nur wärmstens empfehlen. Dienstags haben wir dann selbst  geshuttelt und auch den Beach gescheckt.

 Also auch sehr naice, ok die Wassertemperatur motiviert im April noch nicht zum stundenlangen Schnorcheln aber geht schon.

Einen Tage hat die Präsi Familie ausgesetzt und ist mit dem Daumenverletzten Lorenz nach Monaco gefahren. Na ja, sehen abhacken heimfahren. Muss man nicht unbedingt haben aber wenn man grad in der Nähe ist why not.

So ging die Woche in Finale sehr komfortable rum. Hangaround Niggl stellt noch einen Weltrecord in anzahl Plattfüsse auf und die Rudler jagen unsern Guide bis die Kräfte versagen. Wie es in der etwas beschleunigten Liga zuging lest ihr hier Rudel@Finale.

Dann gönnten wir uns einen Tag in San Remo. Nach ca 1h fahrt wars dann soweit. Pur DH und der Federweg wurde massive ausgenutzt. Die erste Abfahrt war ziemlich mühsam und wurde auch mal gerne zu Fuss zurückgelegt. Die 3te Abfahrt war schon deutlich flüssiger. Dummerweise ist nach 5 Runden feierabend da der Maggi dann alle ist 😮 . Is aber ne richtig amtlich Downhillstrecke.

So ging diese Woche vorbei und die Überfahrt richtung Barr stand an, das Season Opening Rennen seit Jahren für uns.

Ich hat mal garkein bock auf Asibude uns dem Levi und Sandra wollt ich das mal  garnicht zumuten, also hab ich uns nahezu an der Strecke in einem Hotel  eingebucht. War schon besser 😀 Der Schimmel auf dem Käse beim Frühstück gehörte auch dort hin 😀

 

Es sind dann auch weitere Soulis in Barr eingetroffen. P.Horn, Armin und Ändy.

Die Strecke war top und die Orga wird so langsam. Der Linienbus bracht uns wie gewohnt nach oben. Ich würd sagen die Strecke war dieses Jahr noch anspruchvoller. Strocken wie nachm Waldbrand, staubig, sandig und noch stück länger. Bei den ganzen Obstacles konnt ich mir garnicht mehr merken was das jetzt grad für Drop ist. Den man eng springen muss wegen dem Felsen in der Landung oder der andere der ganz recht gefahren werden will wegen dem Baumstumpf. Nun ja wo wars auch, 3 mal im Seeding geparkt. Ach ne eine rolle übern Lenker war auch dabei. Hat irgendwie gedacht nach 5 Tagen auf Bike ist man optimal vorbereitet. Aber irgendwie war der dampf aus den Beinen. So kommt auch das ich im Race 59Sekunden schneller war.. und immer noch mindestens 30 sekunden auf der Strecke ließ. Was solls war trotzdem amtlich wie immer. Leider hats den Armin am Steinfeld gerisselt. Das Rudel hat hier ganz schön abgedrückt aber das könnt ihr hier genauer erfahren Rudel@Barr . Das Wetter war die ganze Woche der Hammer, geht doch wirklich kaum was über einen Decent Roadtrip.

Fotos gibts in der Galerie

Mal sehen was im Sommer/Herbst noch möglich ist.

Für 2012 hätt ich das im Angebot >>loh

Alora

Maui

 


Schreibe einen Kommentar